Aus dem Inventar des von Baronin Bertha von Lucius 1911 erbauten Auenschlösschen

In einem der imposantesten Schlösser in schönster Rheinlage befand sich eine der herausragendsten privaten Kunstsammlungen der Region. Aus den über viele Jahre hinweg zusammengetragenen Kunstschätzen kam ein überaus bemerkenswerter Querschnitt durch diese bedeutende und bis dato noch nie gezeigte Sammlung in neue Hände.

Die Presse schrieb: „…26 000 zum ersten, 26 000 zum zweiten, wer bietet mehr als 26 000?! Niemand mehr als 26 000?! 26 000 zum dritten!" Bei Günter Jauch muss man dafür schon einiges wissen, für die internationale Kunstszene und kapitalkräftige Sammler ist es nicht mehr als ein nettes Sümmchen. Für diesen Betrag ging ein besonders schönes Stück der Privatsammlung … an seinen neuen, selbstverständlich anonymen, Besitzer.“

Die Rede ist von einem hochherrschaftlichen Geschenk des russischen Zaren Nikolaus I. an den preußischen König Friedrich Wilhelm IV.: Zwei imperiale Prunkvasen der Porzellanmanufaktur St. Petersburg, goldstaffiert und reich verziert. Das Limit lag bei € 1 600,--.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:


telefonisch: 0152 07719619
per e-mail: kontakt@niederauer-auktionen.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular